Woche der Wiederbelebung

Zu Gast am Gymnasium Große Schule in Wolfenbüttel

Ein Artikel von Tino Kluck. Herz- und Atemstillstand – eine allgegenwärtige Gefahr in jedem Alter. Wie schon in den Jahren zuvor erklärten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes zusammen mit den Schulsanitätern am „Tag der Wiederbelebung“ den Schülerinnen und Schülern des sechsten Jahrgangs, was bei einer Ersthelfermaßnahme zu unternehmen ist.

Die Kinder der Großen Schule probierten am Tag der Wiederbelebung neben der stabilen Seitenlage, der Herzdruckmassage, dem Anlegen von Druckverbänden auch den Krankentransport auf einer Trage. Zunächst führte Sportlehrer Benjamin Rohac durch einen Theorieteil, in welchem die Reanimation schrittweise erläutert wurde. Im anschließenden Praxisteil mussten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen ein Mitglied durch einen von den Schulsportassistenten erstellten Parcours tragen. Hierbei wurden die Gruppen jeweils nach Geschicklichkeit, Kommunikation und Teamfähigkeit bewertet. Allerdings war am Ende auch die Geschwindigkeit entscheidend. Die Teams bekamen dementsprechend Punkte, sodass am Ende ein eindeutiges Gewinnerteam ausgemacht werden konnte. Am Ende der Veranstaltung überreichte Schulleiterin Dr. Ute Krause allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Urkunde. Die Aktion ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Jahresterminkalender des Gymnasiums Große Schule und wurde auch in diesem Jahr von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen.