Neue Helme für die Erste-Hilfe-Ausbildung

Schuberth GmbH spendet Motorradhelme

Jährlich bildet der ASB Braunschweig rund 3.000 qualifizierte Ersthelfer aus – im eigenen Schulungszentrum und auch extern bei Unternehmen. Jeder Kurs ist anders, da auch die Teilnehmer variieren. Doch die elementaren Kursinhalte bleiben identisch und erfordern immer den gleichen Einsatz an Materialien.

Der Großteil an Materialien, also z.B. das Verbandmaterial, wird über den ASB-Bundesverband in Köln bezogen. Bei den Motorradhelmen, die für die ‚berühmte' Helmabnahme notwendig sind und die durch die häufige Nutzung einem gewissen Verschleiß unterliegen, ist dies leider nicht möglich. Und Biker wissen, Motorradhelme sind teuer. Unterstützung erhielt der ASB Braunschweig nun von der Schuberth GmbH, mit Firmensitz in Magdeburg. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kopfschutztechnologie und war bis 2003 in Braunschweig ansässig. Die Schuberth GmbH stellte dem ASB zwei neue Helme zur Nutzung in Erste-Hilfe-Kursen als Spende zur Verfügung. "Wir danken der Schuberth GmbH für die großzügige Spende. Die Helme werden ab sofort die in die Jahre gekommenen Helme ersetzen", erklärt Malgorzata Czekay, Ausbildungsleitung beim ASB.

Der ASB bietet dieses Jahr, zum Start in die Motorradsaison, Erste-Hilfe-Kurse für Motorradfahrer an. Insgesamt waren zwei Kurstermine terminiert. Die Premiere, am 01. April, war bereits ausgebucht und erhielt ein gutes Feedback. Der zweite Termin findet statt am Samstag, den 10. Juni 2017, von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich und hier möglich.

ASB Regionalverband Braunschweiger Land