Noch Restplätze verfügbar

Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Akute Gefahren für Kinder zu erkennen und im Notfall richtig zu handeln ist für Eltern nicht immer leicht. Als Helfer ist man schnell verunsichert und befürchtet, dem kleinen Patienten durch falsches Handeln mehr zu schaden als zu helfen. Der Kurs Erste Hilfe bei Kindernotfällen baut Hemmnisse ab und bereitet auf einen Ernstfall vor – für einen Kurs am 16. Juli gibt es noch freie Plätze.

Die Kleinen sind von Natur aus neugierig, eine Sekunde der Unachtsamkeit reicht aus: Jetzt ist schnelle und kompetente Hilfe gefragt.

Foto: ASB/P. Nierhoff

Kinder sind von Natur aus Neugierig und erkunden ihre Welt ganz anders, als Erwachsene. Dabei kann es leicht zu kritischen Situationen kommen und ein unachtsamer Augenblick genügt und schnelle Hilfe ist gefragt. Neben der Angst, etwas falsch zu machen, spielen auch Vorurteile eine entscheidende Rolle. Denn viele Menschen denken, dass sich die Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindern grundlegend von denen bei Erwachsenen unterscheiden. Tatsächlich liegen die Unterschiede oft nur im Detail; denn die allgemeinen Grundsätze der Ersten Hilfe gelten für jeden Menschen, egal ob jung oder alt.

In den Erste-Hilfe-Kursen, speziell für Kindernotfälle, lernen Teilnehmer die häufigsten Gefahren- und Notfallsituationen kennen, in die Kinder geraten können. Sie erfahren dabei, welche Maßnahmen durchgeführt werden sollten, was besonders bei Kindern zu beachten ist und auch wie viele Notfälle vermieden werden können. Der Kurs findet am Sonntag, den 16. Juli, in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr, in den Räumen des ASB, Sudetenstraße 9, 38114 Braunschweig, statt. Die Kursgebühr beträgt 35,00 Euro pro Person bzw. 55,00 Euro für ein Elternpaar. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Hier klicken für weitere Informationen oder eine Online-Anmeldung.